Den gebrochenen Mandlschmarn zu machen.

Originalrezept:

Nimm ½ lb schön klein gestossene Mandel, / und 1½ lb Viertung gefäht Zucker, von 2. //(17v) Lemoni den Saft und von einem die Schöllen, klein / gewürflet geschnitten, schlag von 6 Eyern die Klar / ab, daß wird wie ein Schnee, thu ein Löfel voll / Klar nun den andern hinein rühr ein halbe / auf einer Seiten, der Taig mus ein wenig / dicker seyn, als zu dem Mandl dorten, wen / er gerührt ist, so setz die Dortenpfann auf / ein Glut, thu auf das Luck auch eine Glut, / wann das Blätl heis ist, so schmirbe es mit / rochen Mandelkern, streich den Taig darauf, / so dünn als ein Papier ist, schön glatt, wann er in der Höche schön glelb und glat, so schneide / schneide schöne Streich herab, als wie ein Messer / so dick, breit, richt es auf ein Schißl schön hinauf, / als wie ein Thurn, also ist er recht. //(18r)

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Den gebrochenen Mandlschmarn zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 034,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-gebrochenen-mandlschmarn-zu-machen (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.