Den gebachenen Stockhfisch zu machen

Originalrezept:

Schneidt* den Stockhfisch* zu Stickhl*, salze ihn / ein, Bache* ihn in schmalz*, khere* ihn aber zu= / =vor in Meell* umb, bache* ihn wohl auß her= / =nach mache ein Butter* suppen dariber, mit / meell* und semmel* Bresßel*, nimb ein arbeß* / Briehe* darzue, Laß die suppen sieden*, nimb / Muhcat* Blüehe*, und anders gewirzt*, so ist es guet. /

 

[Anm.: „Muhcat“: bedeutet ‚Muskat‘.]

Übersetzung:

Gebackener Stockfisch

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Den gebachenen Stockhfisch zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 163,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-gebachenen-stockhfisch-zu-machen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.