Den Citrony Einzusiedten

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 273

Originalrezept:

Nimb Citrony Die schöllen* Daruon / Geschnidten hernach schneide strendl* / oder spalten Daraus, vnnd Wassers, / Die spalten miessen .14. tag, vnd / Die strendl .6. oder .8. tag Wässern, / Wassers alle tag mit einen Frischen, / Rehrl Prun* Wasser ab, hernach Wöge* / souill Zuckher als Citrony, siete* / Zuuor souill Zuckher den Citrony / in Wasser, als ein lindts* Par Ayr*, // (ve 135) thue es wider herauß auf ein tuech* / lass es ab thrickhern*, thue den Zuckher / in ein Mössinge* Pfan*, vnd schidt* / ein wasser Daran, lass ihm sieden*, / hernach leitere* ihn mit einen Neu= / Gelegten Ayr, Wan er schön Geleitert*, / vnnd schön Dickhlet* Gesodten* ist, das / er schen spindt*, so lass ihn abkhillen*, / Richte den, Citrony in ein Glas, / vnnd Giess* den Zuckher Daran, / schwäre* ihn Zue, vnnd Wan der safft / wider Dinn Wierdt, so seiche* in wider / herab, vnnd lege ein stuckh Zuckher / Darzue lass Ihn wider Dickh Sieden* / auch wider ab khiellen*, Giess Ihn / wider an die spalten oder strendl*, / siedt* Den safft so offt ab bis er / schön Dickh* Daran bleibt, Wann // (re 136) mann Die Citrony schön Rott haben / will, so Waickh* ein thurnosoll* / Flöckhl* in ein wenig Frisch wasser, / Das Das Flöckhl nur Nass Wirdt, / vnnd leg es in Das Glas Zu den / Citrony hernach schidt den Zuckher / Daryber, vnd las das Flöckhl, / so lang Darin, bis der Citrony / schon Rodt Wirdt so ist es olso Recht. /

Übersetzung:

Eingelegte Zitronen

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Den Citrony Einzusiedten", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 273,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=den-citrony-einzusiedten (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.