Das weisse Nudel=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 036

Originalrezept:

Mach von zwey oder drey Eyern geschnittne Nudlen / übersiede sie im Wasser / nimm in ein Reinlein ein süsses Obers / leg ein Stück Butter darein / wann es siedt / und die Nudlen wol gebrüht und abgesiehen seynd / so schütte sie auch darein / laß ein wenig dämpffen /  nimm eines Ey groß Butter in eine Schüssel / streue auch Zucker darein / schütte den halben Theil von den Nudlen darauf / und wieder Butter und Zucker / setz in einen Reiff auf ein Glut=Pfann / auch übersich Glut / daß sie schön braun werden / zuckers / und gibs geschwind auf den Tisch. Also macht mans von dergleichen gebachne Nudlen auch.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Das weisse Nudel=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 036,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-weisse-nudelkoch (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.