Das Semmel=Schüssel=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 002

Originalrezept:

Nimm von einer schön weissen Semmel die Schmollen / laß solche in guter Milch gar verweichen / schlags durch ein enges Seich=Pfändlein / darnach etlich Eyerdotter darein zerschlagen / mags zuckern oder nicht / und ein Butter in einer Schüssel zerlassen / den Zeug darein giessen / und unten und oben Glut geben.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Das Semmel=Schüssel=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 002,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-semmelschuesselkoch (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.