Das recht=gewürmlete Schmaltz=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 019

Originalrezept:

Zu diesem nimm 3. Löffelvoll schönes Meel / in ein Häfelein 3. Eyer und 3. Dotter / rührs glatt ab / nimm eine blaue Milch / mach den Taig damit an / aber nicht zu dick / nimm ein Schmaltz oder Butter / laß siedig / doch nicht zuviel heiß werden / gieß den Taig darein schön kleim / machs als wie subtile Farfel / und gibs wohl abgesiehner / drucken zu Tisch.

Anmerkung:

Blaue Milch = entrahmte Milch

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Das recht=gewürmlete Schmaltz=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 019,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-rechtgewuermlete-schmaltzkoch (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.