Das recht weisse Eyer=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 037

Originalrezept:

Zu diesem nimm ein halb gar gute süsse Milch / schlag darein vier frische Eyer / nimm drey oder vier Löffelvoll schönes Meel / sprittles darinn / zuckers wol / gieß in ein Rein / setz auf ein Glut / rührs stets / biß daß es dick wird / wanns dick und schön glat ist / leg ein Blätlein oder Hafen=Deck mit Glut darauf / leg aber vorher ein Stücklein Butter darauf / wanns schön braun ist / gibs geschwind warm.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Das recht weisse Eyer=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 037,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-recht-weisse-eyerkoch (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.