Das May Muß oder der halb geschlagene Butter

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 02

Originalrezept:

Man soll ein rechtes ungesaltznes gutes Kinds=Koch machen / wie mans einem Kind von einem Jahr macht / und auf ein Schüssel thun / weilen es noch warm ist / und vier Strützlein Kreutzer=Butter darunter scheiden / auch Zucker / biß es süß genug ist / mit wenig Rosen oder Zimmet=Wasser / und bey einer Stund lang wol stet auf eine Seiten abrühren / darnach auf eine Schüssel / wie einen Berg hoch aufrichten / in ein kühles Ort / oder auf Eyß setzen / vor dem Anrichten mit Blumen bestecken / und zieren / und zur Tafel geben.

Übersetzung:

Maimus

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Das May Muß oder der halb geschlagene Butter", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-may-muss-oder-der-halb-geschlagene-butter (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.