Das Citroni Muß zu machen.

Originalrezept:

Nin Mandeln, zieh sie ab, stoß es klein, und / spriz mit Rosen waser, darnach mach ein / Eyer, käß, nihm auf ein Kändl Milch 7 Eyer, / spridl es ab, laß auf einen Feuer zu sam„ / men gehen, hernach seich es ab, und laß kalt / werden, weick die Mollen einer Kruzer Se„ / mel in süß Obers, hernach thu ¼ lb Butter in / ein Weidling abtreiben, wann er wohl ab„ / getrieben ist, so thu die Mandeln, und den / Eyerkäß darunter, auch die ausgetrukte Se„ / mel, und nimm halben Viertung gestossenen / Zucker rühr darunter eine Stund lang, / schlag etliche Eyer darein, wann du das //(32v) Muß in die Schisl giessen willst, so thu Citroni schöllen / darin, die eingemachte sind, auch Pistazi und Pe„ / noli, rühr alles untereinander, aber nicht zu / lang, schmirbe die Schisl und Ring mit Buter, / schütt das Mues darein, und las es bachen.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Das Citroni Muß zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 066,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=das-citroni-muss-zu-machen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.