Crême‐Knöderln.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.188/5

Originalrezept:

Man macht eine dicke Creme von 2 Eßlöffel Mehl, 2 Eiern, 6 Dottern, Zucker und 1 Seidel Obers. Man läßt sie auskühlen, formirt Knöderln, welche man in einer Schüssel mit Bröseln schüttelt und gleich in das Schmalz gibt. Die Hälfte bestreut man mit Pomeranzen‐Zucker, die andern mit Chokolade und servirt sie recht heiß.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Crême‐Knöderln.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.188/5,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=creme%e2%80%90knoederln (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.