Coteletten in Farce.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.133/1

Originalrezept:

Man blanchirt das Rippenstück im Ganzen, schneidet es dann, kocht die Cotelettes in einer Braise und läßt sie darin erkalten. Indessen macht man gekochte Kalbsfarce Nr. II, bestreicht jedes Schnitzchen damit, die übrige gibt man in die Schüssel und legt die Cotelettes darauf. Es wird ein wenig Braisesaft darüber gegeben und die Schüssel in das Rohr gestellt, bis das Ganze recht heiß ist. Beim Auftragen kommt braune Sauce, mit Limoniesaft gesäuert, besonders dazu.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Coteletten in Farce.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.133/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=coteletten-in-farce (02.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.