[Chokolade‐Brot.] Oder: [I]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.251/2b

Originalrezept:

Man rührt ¼ Pfund Zucker mit 3 Dottern und 4 Loth fein gestoßenen Mandeln, gibt den Schnee von 3 Klar und 4 ½ Loth Mehl dazu. Zwei Drittheile davon streicht man auf das Blech und bäckt es. Zum Uebrigen mischt man geriebene Chokolade, daß es schwarz wird, und bäckt es ebenso.
Wenn beide Theile erkaltet find, schneidet man davon gleich große Vierecke, bestreicht die weißen mit Salse, und legt auf jedes ein schwarzes, darauf wieder ein weißes.
Dann taucht man sie in Chokolade‐Eis und schneidet sie auseinander, wenn sie getrocknet sind.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Chokolade‐Brot.] Oder: [I]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.251/2b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=chokolade%e2%80%90brot-oder-i (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.