Champignons en ragoust.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 112, Kap. 06, Nr. 071

Originalrezept:

Estans bien nettoyez, passez les par la poësle auec du beurre bien frais, persil aché, & siboule: assaisonnez les, & met- tez mitonner, & lors que vous serez prest de seruir, mettez y ius, écorce de citron, & vn peu de blanc manger, puis seruez.

Anmerkung:

Welche Art dieses „blanc manger“ sein soll, wird nicht näher beschrieben. Es ist jedenfalls eine helle Sauce; ob auf Fleisch- oder Mandelbasis, weiß man nicht. In der englischen zeitgenössischen Übersetzung ist übrigens von „white meat“ die Rede, was für ein Pilzragout ja plausibel ist.

Übersetzung:

Ragout von Pilzen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Champignons en ragoust.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 112, Kap. 06, Nr. 071,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=champignons-en-ragoust (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.