[Carwenada]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 66

Originalrezept:

Schneidt das Rindtfleisch fein dünn vnd lenglicht / zerklopffs mit einem Messerrück / vnd leg es auff einen Roßt / saltz es nicht viel / brat es geschwindt / vnd begeuß mit zerlassenem Speck. Nim(m) ein Rindtfleischbrüh / ein wenig gestossen Pfeffer / Essig / vnd frische vnzerlassene Butter / lass darmit auffsieden / Vnd wenn du es anrichten wilt / so geuß die Brüh eben darvber. Vnd die Speiß nennt man Carwenda.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "[Carwenada]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 66,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=carwenada (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.