Carminatl in einer franzeschischen brie

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 49

Herkunftsbezeichnung(en): Französisch

Originalrezept:

Richte die Carminatl Zu wie / sunsten breins* auf den Rost nit / gar Zu braun, thue ein Essig in ein schiesel* Gestessner* Rolchenpoll* oder / schärlotln* las ein wönig siedten* leg / hernach die Carminatl drein las / noch ein wönig bregln* so seindt / sie förtig // (Z-U II 027)

Übersetzung:

Kotelett in französischer Brühe

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Carminatl in einer franzeschischen brie", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 49,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=carminatl-in-einer-franzeschischen-brie (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.