Capauner=Koch.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 434

Originalrezept:

Bereite von einem gesottenen Capauner das Breit, stosse es klein im Mörser, schäle eine runde Sem(m)el, und in Milch geweikt, um 2. Kreutzer March darunter, eine Hand voll klein=gestossene Mandeln, dieses untereinander gestossen; hernach nimm einen Vierting frischen Butter in einen Weidling, diesen schön pfläumig abgetrieben, 1. Ey und 9. Dotter langsam darein verrührt, nimm das Gestossene auch darunter, einen Vierting gefähten Zucker, von einer Lemoni die Schäler klein geschnitten, darunter gerührt, eine Viertelstund abgetrieben, richte es in eine bestrichene Schüssel, den Raif herum gemacht, und bey einer Stund schön langsam gebacken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Capauner=Koch.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 434,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=capaunerkoch (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.