Capaunen zubraten.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 023

Originalrezept:

Man spikket sie / und brät sie auch ohne Spekk / und feuchtet sie mit Butter / stekket auch eine Zwiebel hinein / worinnen zwei oder drei Gewürtz-Nägelken sein / mit etwas Salz und Pfeffer. Wenn sie nun fast gahr sind / streuet man kleingerieben Brod mit etwas Salz vermenget darüber.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Capaunen zubraten.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=capaunen-zubraten (17.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.