Capaunen zerlegter einzumachen / in kurtzer Petersil= Brühe.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 029

Originalrezept:

LEge die rohen Stücker in den Rein / oder Casserol mit Fleischbrühe / oder Wasser / sobald er aufsieden will / so nimm den Fäum darvon / lege darzu sauber gebutzte / und in feine Stücklein geschnittene Petersil= Wurtzeln / mit wenig Pfeffer und Muscatnuß ; auf die Letzt wirfft man auch grünen und klein= gehackten Petersil / mit wenig gelben eingebrennten Meel / oder Semmel= Brosen darzu / auch ein wenig frischen Butter / aber gar zu letzt / und gibs zur Tafel.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Capaunen zerlegter einzumachen / in kurtzer Petersil= Brühe.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=capaunen-zerlegter-einzumachen-in-kurtzer-petersil-bruehe (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.