Capaunen mit Brüßlein / weissen Dardoffeln / weiß zu füllen / und mit Butter im Safft zu braten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 007

Originalrezept:

WAnn die Capaunen trucken gerupffet / abgeklaubt / ausgenommen / sauber gebutzt / zu dem Braten auch eingesaltzen / und zwischen Haut und Fleisch untergriffen seynd; so mache dise Füll also : Erstlich / nimm eine Sardellen / 2. Weisse Dardoffeln / scheele und hacke solche mit wenig Zwibeln / Baßilicum / oder in Ermanglung dessen ein wenig Rosmarin / nimm auch ein über brühetes Brüßlein / oder mehrer / nach Proportion des Bratens / oder Zahl der Capaunen / löse es von den Drossen / und hacke es mit gesottenen guten Speck / oder rinderner guten Feisten; gewürtz es mit Pfeffer und Muscatblühe / hernach / schwings in zerlassenem Butter / auf der Glut herüber / schlag hernach / wanns ein wenig abgekühlt / ein / oder mehr Eyerdotter daran / fülls in die Capaunen / Späls / und stecks an Spiß / mit Butter begossen / im Safft zu braten / und wann sie fertig / so gibs mit fäumigem Butter auf die Schüssel; thue sein eigenes Abgeträuff / ohne übrige Feisten darunter in die Schüssel.

NB. Wer will / kan die Capaunen / nach der Füll planschieren / und sauber spicken / so werden sie noch besser; aber es ist zu beobachten / daß man in die Füll an statt des Specks / Ochsen= Marck / oder rinderne Fette menget; auch / daß die Capaunen nicht zu voll gefüllt werden / damit sie nicht in dem Braten aufschnellen / oder zerreissen.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Capaunen mit Brüßlein / weissen Dardoffeln / weiß zu füllen / und mit Butter im Safft zu braten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 1 Nr. 007,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=capaunen-mit-bruesslein-weissen-dardoffeln-weiss-zu-fuellen-und-mit-butter-im-safft-zu-braten (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.