[Butter zu formen, um sie zierlich zu serviren.] Als Ananas.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.029/3b

Originalrezept:

Ein großes, eiförmiges Stück Butter stellt man mit der breiten Seite auf einen, mit Weinlaub belegten Teller, und sticht mit der Spitze eines Kaffeelöffels, den man jedesmal vorher in kaltes Wasser taucht, in die Butter, die hohle Seite des Löffels gegen Außen gehalten, und zieht ihn etwas vorgedrückt, heraus. So sticht man es in schief aufwärts laufenden Reihen, rund herum, schuppenartig an. Auf der Spitze steckt man ein Büschel grüne, schmale Blätter ein.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Butter zu formen, um sie zierlich zu serviren.] Als Ananas.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.029/3b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=butter-zu-formen-um-sie-zierlich-zu-serviren-als-ananas (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.