Butter= Knödel und dergleichen Nocken / so abgetrieben werden.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 2 Nr. 032

Originalrezept:

NImm ein Stück guten Butter / in ein tieffes Geschirr oder Schüssel / rühre denselben glatt ab / bis er schön weiß und glatt ist / dann rühre auch nach Nothdurfft Eyer / oder nur die Dotter / mit gestoßner Muscatblüh= oder Nussen darunter / mit geriebner Semmel / oder gar weissen Meel und Saltz / machs in der Dücken / daß dir nicht zerfahren / und schlags in siedige Milch / Fleisch= oder Erbes= Brühe; und wanns fertig / so gibs in ihrer eignen Brühe / oder seigs ab / und gibs mit= oder ohne Parmesan= Käß aufgestreuet.

NB. Man kans auch mit klein= gehackten Petersil= und Kerbel= Kraut grün machen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Butter= Knödel und dergleichen Nocken / so abgetrieben werden.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 2 Nr. 032,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=butter-knoedel-und-dergleichen-nocken-so-abgetrieben-werden (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.