Brüßlein= Strützel in süssem Ram / auf vier unterschiedliche Manieren.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 111

Originalrezept:

 

NImm die überbrühete Brüßlein / hacks klein mit dergleichen Kälber= Euterlein / oder Nieren= Fetten; machs an mit wenig Pfeffer / Muscatnuß / geweichter Semmel / Ram und Eyer / nicht gar zu dick / mach Fingerlange Strützlein / oder Würstlein / in ein mit Butter darzu bereitete Schüssel / sammt ein wenig Ram / setz es auf / gib unten und oben Glut / oder bachs im Ofen / sie seynd gleich fertig: Oder laß die Semmel aus / und fülls in die Därm zu weissen Bratwürsten; Dito mit Krebs= Butter roth / oder mit Spinat= Dopfen grün.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Brüßlein= Strützel in süssem Ram / auf vier unterschiedliche Manieren.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 111,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=bruesslein-struetzel-in-suessem-ram-auf-vier-unterschiedliche-manieren (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.