Brüßlein in Schlaff= Rock / oder Taig gebachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 108

Originalrezept:

WAnn die Brüßlein gebrühet / und von den Drossen gelößt / werden sie zu Blättlein geschnitten / mit Pfeffer und Saltz versehen / durch einen Taig gezogen / oder darein gedunckt / und gleich den Salbey= Küchlein aus dem Schmaltz gebachen; gibs warm mit gebachenem Petersil und Lemoni belegt.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Brüßlein in Schlaff= Rock / oder Taig gebachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 108,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=bruesslein-in-schlaff-rock-oder-taig-gebachen (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.