Brexen zu sieden.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 158

Originalrezept:

MAche die Brexen am Bauch auf / nimm das Eingeweid heraus / wasche sie sauber / sieds entweder im Saltzwasser / oder auch wie andere im Gebrauch haben / im Wein und Essig; wann sie genug gesotten / legs in eine Schüssel / bestreue sie mit Petersilien= Kraut / trags zu Tisch / und setze Rosen= oder andern Essig dazu.

Anmerkung:

Der Brexen (der Brachsen, auch: die Brachse, die Brasse, der Blei) stammt aus der Familie der Karpfen- und Weißfische und bevorzugt schlammige Gewässer.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Brexen zu sieden.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 158,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=brexen-zu-sieden (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.