Brennestlen / überbrennter warmer zu kochen; in Schmaltz / aus Taig gezogner / zu bachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 093

Originalrezept:

BRennestlen von der grossen Gattung / die Gipffel und gute Blätter darvon / seynd gut / dem Spinat gleich zu kochen.

Anmerkung:

Zwei Zubereitungsarten im Titel angekündigt:

  1. wie Spinat zu kochen. (Brennnesselspinat und auch -suppe sind heute immer noch beliebt.)
  2. durch Teig gezogen und in Schmalz gebacken: diese Anleitung fehlt jedoch.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Brennestlen / überbrennter warmer zu kochen; in Schmaltz / aus Taig gezogner / zu bachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 093,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=brennestlen-ueberbrennter-warmer-zu-kochen-in-schmaltz-aus-taig-gezogner-zu-bachen (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.