[Braun gedünstetes Fleisch.] Schnitz‐ oder Kalbsnuß gespickt

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5c

Originalrezept:

wird mit Zwiebel, Lorbeer, Thymian, Speck und halb Wein halb Suppe gedünstet. Sobald es mürbe ist, gibt man dem Fleische Farbe, staubt die Wurzeln und vergießt es mit dem Safte.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Braun gedünstetes Fleisch.] Schnitz‐ oder Kalbsnuß gespickt", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5c,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=braun-geduenstetes-fleisch-schnitz%e2%80%90-oder-kalbsnuss-gespickt (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.