[Braun gedünstetes Fleisch.] Gespickte Henne oder Kapaun.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5h

Originalrezept:

Die dicht gespickte Henne wird auf Speck und Zwiebel gelegt, und Gewürznelken, etwas rother Wein und Suppe dazu gegeben, mürbe gedünstet.
Wenn sich der Saft verkocht hat und die Zwiebel gelb geworden ist, legt man die Henne heraus, staubt Mehl in das Fett und läßt es bei fleißigem Rühren schön dunkel werden. Dann vergießt man es mit rothem Weine, Essig und Suppe, läßt die Sauce kurz einkochen und passirt sie zur Henne.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Braun gedünstetes Fleisch.] Gespickte Henne oder Kapaun.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5h,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=braun-geduenstetes-fleisch-gespickte-henne-oder-kapaun (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.