[Braun gedünstetes Fleisch.] Brustknorpeln.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5b

Originalrezept:

Die Brust wird blanchirt, das Brustbein von den Knorpeln gelöst und der Kern mit so viel Fleisch, als möglich, vom Rippenstücke abgeschnitten. Davon schneidet man nun schief dünne Scheiben, welche man rund zustutzt und mit Butter abbratet. Wenn das Fleisch mürbe ist, legt man es heraus, staubt Mehl in die Butter und vergießt es mit Suppe. Man gibt abgedünstete kleine Zwiebeln oder Schalotten, Wein und Pfeffer dazu.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Braun gedünstetes Fleisch.] Brustknorpeln.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.124/5b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=braun-geduenstetes-fleisch-brustknorpeln (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.