Bratwurst= Knötlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 080

Originalrezept:

NEhmet ein Bratwurst= Gehäck / oder leeret etliche Bratwürste aus / hacket solches noch ein wenig kleiner / rühret etwas von geriebenen Semmelmehl darunter / schlaget Eyer daran / und rühret also alles wohl durch einander; formiret alsdann die Knötlein daraus / und legets in eine siedende Fleischbrüh; dann zu diesen Knötlein darff man kein Schmaltz oder Butter nehmen / weil sie der Speck ohne dem schon fett genug machet; man darff sie auch nicht mehrers würtzen: Wann man aber will / kan man ein wenig klein= geschnittene Citronen= Schelffen darunter mischen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Bratwurst= Knötlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 080,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=bratwurst-knoetlein (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.