Bratwürst auf Polnisch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 05 Nr. 025

Herkunftsbezeichnung(en): Polnisch

Originalrezept:

MAn  nimmt Schwein= Fleisch / thut die Knochen alle heraus / und ziehet die Haut darvon ab / also / daß das Fleisch nicht zu fett seye / hacket es gantz klein / und stosset es in einem Mörsel wohl / darnach thut man es wägen auf der Waag / und thut zu jedem Pfund Fleisch / zwey Loth Saltz / hernach nimm Pfeffer / Muscatnuß / Nägelein / Imber / Muscatblühe und Zimmet / jedes soviel / als das ander / mische es wohl unter einander : wann nun alles wohl unter einander gemischet ist / so nimmt man einen Löffel= voll dises Gewürtz es zu einem Pfund Fleisch : Ferner nimmt man Anis und Coriander= Saamen / eines soviel / als das ander / auch durcheinander gemenget und gestossen ; alsdann einen halben Löffel= voll darvon zu einem Pfund Fleisch genommen / vor allen Dingen aber saltzet man das gehackte Fleisch wohl / arbeitet hernach solches alles wohl durcheinander / und lasset es also einen Tag und Nacht stehen / darnach thut man das Gewürtz darein / und knetet es mit einem Muscateller= Wein / und dises 2. Tage nach einander mit dem Wein= kneten wiederholt / biß der Taig / oder Brät wohl durchfeuchtet ist ; so nun die Därm fertig / so zuvor zwey Tag= lang im Wasser gelegen / so thut man Ambra und Bisam darein / füllt also damit die Därm / und lasset es im Camin über Nacht räuchern / hänget es hernach an einen Ort / daß sie nur ein wenig Wärme vom Feuer haben ; wann sie nun trocken seyn / so nimmt man sie herab / und verwahrt sie in einem Fäßlein saubern Aschen / werinnen sie sich lange Zeit erhalten können.

Wann man sie trocken haben will / so nimmt man sie vom Camin / und legs in soviel Oel / als es bedecken kan / nachdem sie ein / oder mehr Nächt geräuchert worden / so man nun darvon essen will / so schneidet man sie dünn / und isset sie kalt ; Im Oel halten sich dise Würste lang.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Bratwürst auf Polnisch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 05 Nr. 025,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=bratwuerst-auf-polnisch (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.