Böhmische Suppen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 023

Herkunftsbezeichnung(en): Böhmen

Originalrezept:

Erstlich siede die Erbsen schön weich, hernach durchgetrieben, so viel man Suppen brauchet, nimm auch schöne klein gesottene Gersten darein, abgerührt, gewürzt mit Muscatnuß und Safran, gesalzen, und ein wenig Butter daran, lasse es einen Sud aufthun, angericht über gebähte Schnitten.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Böhmische Suppen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=boehmische-suppen (02.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.