Blateise in Petersilien= Kraut.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 185

Originalrezept:

WAnn die Halbfische gewässert / und / wie sich gebühret / bereitet worden / so siede sie im Wasser ab / löse die Gräte davon aus; wasche und klaube indessen Petersilien= Kraut / hack es klein / laß in einem Pfännlein ein Schmaltz heiß werden / und röste das gehackte Kraut mit ein wenig Mehl darinnen / gieß Fleischbrüh daran / streue Ingber / Pfeffer / Cardamomen / Muscatnuß oder Muscatblüh darein / und laß es also mit einander sieden; lege dann die ausgegräteten Fische wiederum in eine Pfannen oder stollichten Hafen / gieß die zusamm= gemachte Petersilien= Brüh darüber / laß sie mit einem guten Stuck Butter aufsieden / richts dann an / und bestreue sie mit Muscaten= Blüh.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Blateise in Petersilien= Kraut.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 185,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=blateise-in-petersilien-kraut (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.