Biscuit mit kalter Crème, Schaum oder Gefrornem.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.251/1

Originalrezept:

Man bäckt Biscuitmasse im Reifmodel und 1 Blatt von gleicher Größe. Dann setzt man den gestürzten Reif auf das am Rande mit Marillensalse bestrichene Blatt und gibt in den leeren Raum Gefrorenes, Crème, oder Obers‐, Kaffee‐, Himbeer‐ oder Marillenschaum.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Biscuit mit kalter Crème, Schaum oder Gefrornem.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.251/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=biscuit-mit-kalter-creme-schaum-oder-gefrornem (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.