Birn zu dünsten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 43

Originalrezept:

DIe Birn werden fleissig geschählet / die Stiele daran gelassen / und im Schmaltz geröstet / ein Wein daran gegossen / Zucker darein gestreuet / und gesotten: Dann richtet mans an / und streuet Zimmet darauf.

***

Auf solche Weise kan man ebenfalls Muscateller=Birn / oder auch Johannes=Beerlein / und zwar jedes entweder besonder / oder auch unter einander vermischet / kochen und dünsten.

Übersetzung:

Gedünstete Birnen

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Birn zu dünsten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 43,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=birn-zu-duensten (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.