Birn gefüllter zu braten

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 012

Originalrezept:

Schneide Anfangs einen Deckel mit dem Butzen herunter / hohle die gescheelte / oder auch ungescheelte grosse Birn beym Butzen aus / laß das heraus genommene Marck von der Birn / mit Wein / Zucker und Zimmet so lang sieden / biß mans kann durch das Haarsieb treiben / machs mit sauber gebutzten schwartzen Weinbeerlein und guten Piniolen an / fülls wieder in die ausgehohlte Birn / bedecks mit dem herab geschnittenen Deckel / und verbinds mit Papier / und brats im warmen Aschen / oder richts mit Butter in ein wolverschloßnes Geschirr / und brats im warmen Ofen.

Übersetzung:

Gebratene gefüllte Birnen

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Birn gefüllter zu braten", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=birn-gefuellter-zu-braten (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.