Bieberschwanz anders.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 13, Nr. 002

Originalrezept:

Wenn der Bieberschwanz / wie vorgemeldet / rein gemacht ist / so koche ihn in einer Erbs-Brüe. Salze es ein wenig / wie sichs gehört: und wenn er weich gekocht ist / so richte ihn in einer Schüßel an / und gieß folgendes Södlein darüber: Nim Kirsch-Muß und Wein / zerreibe und treibe es durch ein enges Sieblein; thue Pfeffer / Näglein und Zukker daran / laß es ein wenig sieden / und gieß es also warm über den Fisch / und streue Zukker darüber.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Bieberschwanz anders.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 13, Nr. 002,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=bieberschwanz-anders (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.