Beschreibung von dem Hirschen= Kalb.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 037

Originalrezept:

DAs Hirsch= Kalb ist auch gut / und wann es noch jung / und in der Größ und Schwere / wie ein Reh / oder auch grösser ist / so wird es auch gleich dem Reh / und Deendlein verkocht / eingemacht / die Schlegel und Rucken gespaitzt / gespickt / gebraten und zugericht / wie die nachfolgende Reh / Gämbs / Deendel / und auch die rechte kälberne Schlegel / etc. Dise Hirsch= Kälber seynd auch köstlich in die Pasteten / etc. Mit gleichen Gemächt und Brühen / wie in dem Bacherey= Buch nach Genügen zu finden / wird also der geehrte Leser dahin gewiesen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten:

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Beschreibung von dem Hirschen= Kalb.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 037,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=beschreibung-von-dem-hirschen-kalb (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.