Bauren=Krapfen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 396

Originalrezept:

Erstlich nimm 3. Vierting geschälte Mandeln, lege es in ein frisches Wasser, damit sie schön weiß bleiben, schneide einen jeden Mandel zu 6. Theilen, gewürffelt, alsdann nimm drey Vierting gefähten Zucker in ein Haferl, schlage darein 3. ganze Eyer, und 2. Dotter, 3. Viertelstund abgerührt, hernach nimm die geschnittene Mandeln, und ein halb Pfund Mund=Mehl, mache den Taig an, so viel gerühret, daß es untereinander kommet; mache runde Zelten auf die Oblaten, lege obenauf 4. geschälte Mandel=Kern, backe es schön gelblecht in einer Torten=Pfann, oder Back=Ofen, mache ein Zucker=Eys, mit diesem angestrichen, setze es wieder in den Ofen, daß sie anziehen, und das Eys hart wird.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Bauren=Krapfen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 396,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=baurenkrapfen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.