Barbeaux rostis.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 187, Kap. 12, Nr. 29

Originalrezept:

S’ils sont moyennement gros, habillez les, faites les rostir, & seruez auec sauce de haut goust.

Übersetzung:

Gebratene Barben.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Barbeaux rostis.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 187, Kap. 12, Nr. 29,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=barbeaux-rostis (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.