Baignets.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 235, Kap. 15, Nr. 09

Originalrezept:

Prenez quatre fromages à petits choux, six œufs, vn demy litron de farine, & peu de sel, battez le tout ensemble, & l’es- sayez, car les fromages sont quelquefois trop mols, ou trop secs, &c.

Anmerkung:

La Varenne führt das Rezept nicht zu Ende aus, er begnügt sich mit einem „etc.”, weil das Wissen um die weitere Zubereitung vorausgesetzt wird.

Krapfenrezepte sind in Kapitel 6 Nr. 37 ff. zu finden. Dort wird zum schwimmend Herausbacken von Krapfen und ähnlichem Gebäck entweder Schweineschmalz erwähnt (sain-doux) oder – an Fasttagen – Butterschmalz (beurre affiné).

Übersetzung:

Krapfen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Baignets.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 235, Kap. 15, Nr. 09,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=baignets (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.