Ayr schmalz von Khell

Originalrezept:

Nim den khell* daß schen herzl*, schneits* zu 4 / thail*, Bire* ihm fein wohl, schaue daß du die / herzl* nit brichest, rests* schen Braun, salz, Lögs* / in ein schüsßel*, so offt ein herz* khell*, so offt / schlag ein ayr* darneben. söz die schisßel* in ein / warmmen oschen*, so ist es guet. /

Übersetzung:

Kohlauflauf

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ayr schmalz von Khell", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 282,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ayr-schmalz-von-khell (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.