Ausgelöster Nierenbraten.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.108/4

Originalrezept:

Die Beine löst man vorsichtig aus, um die Haut nicht zu zerreißen, dann wäscht und salzt man ihn und dreht ihn so zusammen, daß er wie eine Wurst aussieht, wobei die Niere in die Mitte kommt. Diese bleibt dadurch weiß und beim Zerschneiden haben alle Stücke die gleiche Form. Beim Braten muß er auf allen Seiten eine schöne Farbe bekommen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Ausgelöster Nierenbraten.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.108/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ausgeloester-nierenbraten (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.