Ausgelöste farcirte Brust.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.108/3

Originalrezept:

Man löst von der innern Seite alle Rippen aus, untergreift und salzt die Brust und füllt eine Farce von rohem Kalbfleische ein. Dann legt man sie flach auseinander, bestreicht die innere Seite auch mit Farce und belegt sie mit langen Streifen von Speck, Schinken und Zungen, streicht Farce darüber und rollt sie so zusammen, daß der Knorpel außen kommt.
An beiden Enden näht man sie zusammen, und bratet sie. Sie wird zu schönen Stücken geschnitten, servirt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Ausgelöste farcirte Brust.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.108/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ausgeloeste-farcirte-brust (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.