Aufgeloffnes Semmel= Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 4 Nr. 001

Originalrezept:

Weich ein oder anderthalb schön weisse Kreutzer= Semmel in ein gute süsse Milch / laß weich werden / trucks darnach wol aus / und treib ein Viertung / oder mehr Butter / oder schönes frisches Schmaltz pflaumig ab / und darnach die Semmel schön glat darunter / und schlag funffzehen oder sechzehen frische Eyer darein / so offt zwey Dotter / so offt ein ganzes Ey / rührs stets / daß schön hoch aufgeht / und pflaumig wird / zuckers so süß du es haben willst / nimm auch klein= geschnittne Lemoni= Schelffen und Citroni / schmirb ein Schüssel und Reiff mit Butter / bachs schön langsam / also ist es recht.

Transkription:

Melanie Thapa

Zitierempfehlung:
Melanie Thapa (Transkription): "Aufgeloffnes Semmel= Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 4 Nr. 001,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aufgeloffnes-semmel-koch (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.