Aufgeloffenes Koch von harten Eyer=Dottern.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 424

Originalrezept:

Bereite ein Vierting klein=gestossene Mandeln, von 6. hart=gesottenen Eyern die Dotter, reib es in einem Mörser unter die Mandeln, treibe einen Vierting frischen Butter in einem Weidling schön pfläumig ab, darein langsam gerührt, 4. Eyer, und 4. Dotter, einen Vierting gefähten Zucker, eine halbe Stund abgetrieben, hernach nimm darein die vorbemeldte Eyer=Dotter, rühre es wiederum eine halbe Stund, richte es in eine bestrichene Pasteten=Schüssel, mache den Raif herum, und gebacken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Aufgeloffenes Koch von harten Eyer=Dottern.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 424,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aufgeloffenes-koch-von-harten-eyerdottern (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.