Aufgehende Mandel=Lebzelten.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 465

Originalrezept:

Bereite ein halb Pfund klein=gestossene Mandeln in einen Weidling, nimm von 5. Eyern die Klar in eine Schüssel, schlage es faumet auf, rühre es nach und nach in die Mandeln, hernach nimm einen Vierting gefähten Zucker, rühre ihn  nach und nach darein; alsdann nimm den Taig in ein messingenes Beck, laß ihn  auf einer Glut wohl abtrüknen, daß er schön weiß wird, laß ihn kalt werden, lege einen Taig auf die Oblaten, oben auf mit Zucker bestreuet, drucke allzeit den gehörigen Model oben auf, und schön langsam gebacken.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Aufgehende Mandel=Lebzelten.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 465,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aufgehende-mandellebzelten (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.