Aufgegangenes mehl mueß

Originalrezept:

Nimb auf ein tisch ungefehr 8 ayr*, thue / einen siesßen* rämb* darunter, und ein / wenig mehl* darein, rihrs* wohl ab auf einer / seithen*; nimb ein schmalz* in ein pfan*, Laß / zergehen, gieß* die ayr* in den rämb* schen Lang= / samb, söze es auf ein gluet*, unten* und oben* // (82r) Laß Langsam aufgehen*, so wirds Braun, ist guet. /

Übersetzung:

Mehlmus (Omelette)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Aufgegangenes mehl mueß", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 281,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=aufgegangenes-mehl-muess (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.