Auf eine andere Art / gestossen von Beinern.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 022

Originalrezept:

HAst etwas von übergebliebenen Feder= Wildpret / so nimme den Hals / Rippen und Beiner / oder was du hast / zusammen in einen Mörsel / stoß es klein / und gegen der letzt stosse auch ein / oder mehr zuvor in Fleisch= Brühe eingeweicht= gebähte Schnitten / sammt hartgesottnen Eyer= Dottern darunter / treibs mit siediger Fleisch= Brühe durch ein Sieb / leg einen frischen Butter darzu / gewürtz ein wenig mit Pfeffer und Muscatnuß / laß es wiederum wol warm werden / und richts über gebähtes Brod an / trags sodann warm auf.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Auf eine andere Art / gestossen von Beinern.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 022,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=auf-eine-andere-art-gestossen-von-beinern (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.