Auf eine andere Art.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 179

Originalrezept:

NImm eine frische abgesottne und klein=gehackte Lungen / röste klein=gehackten Zwibel / und grünen Petersil sammt ein wenig Semmel=Brosen in frischen Butter oder Speck / Saltz / und gewürtz es wol mit Pfeffer / Rosmarin und Muscatnuß / nimm auch darunter ein wenig frisches Ochsen=Marck / Eyer und süssen Milchram / mache aus disem Gehäck zwey  Theil / einen Theil fülle in saubere Därm / und verfertige kleine Bratwürstlein daraus / zu dem andern Theil aber nimm überbrühete Köhl=Blätter / dergestalten : die Blätter werden aufgethaner auf ein Brett gelegt / die dicken Stengel ein wenig darvon geschnitten / und überall ein Löffel=voll Gehäck darauf gelegt / auch untersich gleich einem Netzlein zusammengeschlagen / das gantze Theil aber bleibt übersich / bestreich ein Geschirr mit Butter / oder giesse ein wenig Fetten darein / lege die zusammen geschlagene Blättlein nebeneinander hinein / bestreichs mit Butter / und bestreue es auch mit geriebner Semmel / wie man die gebratene Vögel zu betreuen pflegt / gib unten und oben Glut / daß die Semmel eine gelbe Farb bekomme : Röste auch ingleichem die gemachte Bratwürstlein nach dem obigen / oder in einer Pfann / wie andere Bratwürst / nicht weniger ein aufgeschnittnes Brod mit klein=gehackten Petersil / und geriebner Muscatnuß ein wenig im Butter / setz die Schüssel damit auf / giesse eine gute Fleisch=Brühe daran / laß es weich werden / gib sodann Brühe genug / bestreue den Ranfft mit Semmel=Brosen / lege die Würstlein auf die Suppen / und die gefüllte Blätter mit Vortheil / daß sie gantz bleiben / herum / so ist es fertig.

 

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "Auf eine andere Art.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 7 Nr. 179,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=auf-eine-andere-art-4 (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.