Auerhahn braun auf Linsen / oder Zißer = Erbsen zu geben.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 014

Originalrezept:

Uberbrate den Auerhahn mit gäher Hitz / daß er eine schöne Farb überkommt / oder lass ihn im Speck und Butter bräunen / wie das jus ; die Linsen / oder die Zißer = Erbsen mit Zwibel und Meel braun einbrennen ; gewürtz es mit wohlriechenden Kräutern ; dann wird die Brühe von disem Auerhahn / sammt der Fetten durchgetrieben ; und muß mans in disen Linsen / oder Zißer = Erbsen / genug verkochen lassen / und im Anrichten wird der Auerhahn darauf gelegt / ein Raiff von Butter = Taig gemacht / oder sonst mit aus Taig ausgebachenen Regalen und mit ausgerösten grünen Kräutlein geziert.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "Auerhahn braun auf Linsen / oder Zißer = Erbsen zu geben.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 014,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=auerhahn-braun-auf-linsen-oder-zisser-erbsen-zu-geben (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.